Bei meinem letzten Shooting ging es ziemlich rockig zu.
Lederjacke, Stiefel, dicke Kette und die Haare noch mal schnell durchschütteln. Und schon kann es los gehen.

Die passende Location hatte ich mir auch schon ein paar Tage vorher ausgeguckt. Diesmal musste es alles was grober und dreckiger sein. Zement Boden, eine alte wand und große Stahltüren kamen mir da gerade recht.

…Also auf zum Bahnhof.
Es blieb nicht ganz beim Bahnhof. Für die Bilder ging es genauer gesagt hinter den Bahnhof.
Da war es dann auch im Gegensatz zu der Kirmes schön ruhig und entspannt. Hier waren wir unter uns und konnten in Ruhe beginnen.

Die Musik noch schnell an geschmissen und schon wurden die ersten coolen Bilder geschossen. Die Location hat so viele Möglichkeiten geboten das es im Laufe des Shooting schon dunkel wurde.
Was dann schließlich auch der Grund für das endgültige letzte Bild war.