Seite 2 von 6

Traut euch!

Ich habe mein letztes Kunden-Shooting als Anlass genommen darüber einen kleinen Beitrag zu schreiben.Ich bekomme immer öfters mit das tolle,  nette, hübsche Mädels so gerne mal schöne Bilder von sich hätten.

ABER..ich kann das nicht, ich war noch nie vor der Kamera, und überhaupt sehe ich dann doch wahrscheinlich eh blöd aus. NEIN! Das ist alles totaler Blödsinn. Mädels oder natürlich auch Jungs unter euch, wenn Ihr gerne mal ein paar schöne Bilder von euch haben wollt dann traut euch einfach!

Irgendwann muss man alles doch mal ausprobieren. Meine Mama hat früher immer gesagt: “Probier es aus Franzi, du willst doch nicht dumm sterben.” Eigentlich ging es mir auf die nerven, wenn ich mal wieder den Satz gehört habe. Aber Recht hatte Mama dann doch.

Sucht euch einen Fotografen den Ihr vertraut und mit dem Ihr euch gut versteht. Spätestens bei dem ersten Gespräch für euer erstes Shooting solltet Ihr dann merken das Ihr vor der Kamera nicht allein auf euch gestellt seid!

Mein letztes Kunden-Shooting war mal weider ein super Beispiel. Auch die liebe Leona war sich am Anfang nicht ganz so sicher. Ich weiß nicht was ich anziehen soll, Schminken bin ich mir auch nicht so sicher und vor der Kamera stehen kann ich auch nicht. Aber das war totaler Blödsinn (natürlich lieb gemeint Leona :))!

Nach dem wir dann zusammen ein Outfit zusammen gestellt haben und wir uns um Haare und Make-Up gekümmert haben, war das Shooting auch schon wieder fast die leichteste Übung.

Die Bilder sind echt super schön geworden. Mama, Papa und Tante sind stolz. Und was viel wichtiger ist..das du dir selber gefällst!

Also lange Rede kurzer Sinn. Eigentlich wollte ich euch allen nur mal sagen, wer lust hat mal ein paar schöne Bilder von sich zu haben soll es einfach probieren! Ich wünsche euch ganz viel Spaß dabei!

Der Mann in uns

Ich liebe diesen Trend. Er ist anders, speziell und hat etwas Spannendes. Mit taillierten Schnitten und weiblichen Akzenten wird es der Trend-Look.
Blazer, Reversmäntel, Anzüge – der Trend für den Mann ist jetzt auch gleichzeitig der Look für die Frau.

Hemden, mit figurbetonten 7/8-Hosen und den für diesen Look unverzichtbaren Accessoires … wirkt einfach nur sehr sexy. Die passenden Peeptoes, Pumps oder High-Heel-Sandaletten runden den Look ab und bringen die nötige weibliche Würze in den Look.

 

Doch auch der Hosenanzug mit dem passenden Jackett ist ein echter Klassiker unter den maskulinen Looks. Mit einem Tanktop und bequemen Slipper habt ihr schnell und einfach einen smarten City-Look zusammengestellt.

Warum also immer zu denselben langweiligen Klamotten greifen, wenn man so viel Auswahl hat. An alle, die dem Modetrend nacheifern möchten: Greift euch einfach ein Teil aus dem Kleiderschrank eures Freundes und los geht es.

Endlich noch mal einen Sonnentag erwischt!

Jetzt kann man wirklich sagen..die letzten Sonnenstrahlen ausnutzen. Den letzten Sonntag habe ich mit meinen Freund einen kurzfristigen Ausflug ins Freilichtmuseum nach Kommern gestartet. Nach den knapp 2 Jahren in denen ich jetzt Fotografiere, habe ich es nicht ein mal geschafft Max vor meine Linse zu bekommen. Außer er hat seinen Helm an und sitzt auf dem Motorrad.

Da war der schöne freie Sonntag die perfekte Gelegenheit auch mal Max vor meine Linse zu bekommen :D Die Kamera geschnappt und los geht es. Und mit dem Wetter hatten wir auch noch richtig Glück. Denn bei den ganzen Regentage, hatten wir noch mal einen schönen Tag erwischt wo sich zwischendurch sogar noch die Sonnen hat blicken lassen!

Überall an jede Ecke ein cooler Hintergrund. Immer weider eine neue lockere Location mitten in der Natur. Max stell dich doch mal dahin. Da sieht es doch cool aus. Und guck mal das gelbe Haus ist doch echt cool!
Und schon hatte ich auch mal Max vor meiner Linse. Am Ende hatte ich sogar Glück gehabt. Max war zufrieden mit unseren Ergebnissen und musste zugeben das es doch gar nicht so schlimm ist vor meiner Kamera zu stehen :D

IMG_3083

Vorfreude ist die schönste Freude!

Im Moment ist echt ganz schön viel los bei mir. Die Schule die Arbeit und dann natürlich noch das Bloggen. Und bei all dem bin ich gerade fleißig dabei, mit Papas Hilfe mein kleines Fotostudio (was eher ein Fotozimmer ist) zu renovieren. Ich bin schon so gespannt. Ich meine als ich angefangen habe zu Fotografieren, hätte ich nie gedacht das ich mal mein eigenes kleines, aber feines Fotostudio haben werde. Ich hatte mir zwar irgendwann ein Hintergrundsystem gekauft was für jedes Shooting fleißig auf-und abgebaut wurde. Ich kann euch sagen, den Platz erst mal für so ein Hintergrundsystem zu finden ist gar nicht so leicht. Also habe ich mir den größten Raum im Haus ausgeguckt, der dann immer brav komplett umgeräumt wurde. Das Wohnzimmer musste dran glauben. Das Sofa auf die Seite geschoben, der Tisch steht auch im Weg und Pflanzen kann ich hier im Moment auch nicht gebrauchen :) Mama und Papa haben sich auf jeden Fall immer sehr gefreut wenn es wieder hieß :”Mama ich mache heute wieder Bilder!”

Die Bilder sind übrigens auch noch mitten im Wohnzimmer entstanden. Alles mal eben was auf die Seite geschoben und jeder mal kurz beim auf- und abbauen helfen. Dann geht das schon. Das war schon immer sehr lustig :) Aber ich muss zugeben ich kann es kaum erwarten wenn ich dann jetzt bald mein eigenes kleines Zimmer haben :)

Lange ist es nicht mehr hin. Wenn ich dann mal soweit bin werde ich auch bestimmt eine kleine Roomtour starten und für euch ein paar schöne Eindrücke von meinem neuen Fotozimmer sammeln!

Nicht zum Verstecken gedacht!

Ganz einfach zum selber machen. Alles was Ihr dafür braucht ist ein BH, Nadel und Faden, eine Schere, und eine Borte ganz nach eurem Geschmack.
Dann könnt Ihr eigentlich auch schon loslegen. Zuerst müsst Ihr zwei gleichlange Stücke Borte, für jede Seite abmessen und zuschneiden.
Wenn Ihr das erledigt habt, könnt ihr auch schon nach belieben die beiden Borten feststecken. Bevor Ihr jetzt sofort anfangt zu nähen, probiert den BH nochmal kurz an und schaut ob es euch so gefällt.
Wenn alles passt und sitzt müsst Ihr nur noch alles festnähen.
Und schon seid Ihr fertig.

Hier haben wir euch ein paar Outfit-Inspierationen zusammengestellt. Haltet euch nicht zurück und seid nicht schüchtern der neue Look ist wirklich was für jeden Tag.

Bequem durch den Herbst

Der Schlabberlook für den Alltag.
Endlich bekommt die Jogginghose einen Einsatz außerhalb der Couch.
Wer kennt das nicht?
Kaum zu Hause angekommen, ist die enge Jeans schon runter und durch eine Jogginghose ersetzt.
Doch die bequeme Hose darf jetzt endlich auf die Straße.

Wer jetzt glaubt, dass er seine Jogginghose auf der Straße anziehen könnte, liegt allerdings ganz falsch. Mit den trendigen Jogginghosen aus den aktuellen Kollektionen hat die Hose von zu Hause nichts gemeinsam außer die Bequemlichkeit. Für einen stylischen Look solltet ihr jedoch eine etwas “schickere” Jogginghose kombinieren. Ihr findet die Joggingpants in sämtlichen Stilen. Aus Leder, mit einem Smoking-Streifen, Seide, gemustert, mit Pailletten bestickt oder sogar aus edlem Chiffon – die Variationen reichen von ladylike bis casual.

Tipp: Falls Ihr die Jogginghose im Büro tragen wollt, solltet ihr die Hose mit einer engen taillierten Bluse und einem passendem Blazer kombinieren… der wertet den Look optisch auf.

kein Platz für Selbstzweifel!

Heute möchte ich euch Bilder zeigen die Ich besonders schön finde!
Vor schon etwas längerer Zeit hatte ich meine gute Freundin Natascha vor der Linse.
3 Mädels ein Fotostudio und einen gaaanzen Tag Zeit, ergibt einen wunderschönen Tag.

Natscha, Melanie und Ich haben uns für einen Shooting-Tag verabredet. Allein schon die Planung und die Vorfreude auf diesen unvergesslichen Tag hat sich schon gelohnt.
Es hat nicht lange gedauert da hatten wir uns auch schon für ein Thema entschieden. Es sollten schöne, sexy verspielte Bilder werden.
Ja…und dann ging es natürlich auch schon los. Was soll ich anziehen?  Ich habe nichts zum anziehen!  Wir müssen Einkaufen!
Schöne Unterwäsche, Schminke und noch jede Menge anderer Kram den man vielleicht gebrauchen kann musste her.

Morgens ging es dann natürlich auch sofort los. Erst mal ein schönes Sekt-Frühstückt. Ganz nach dem Motto keinen Stress…und unsere Figuren sehen sehen auch mit Frühstück gut aus!
Aber ehrlich gesagt waren wir so aufgeregt, dass es dann auch schon flott ins Bad ging. Die Musik an,  der Lockenstab, Lippenstift und das Puder kann ausgepackt werden.

Das Shooting konnte also beginnen. Wir hatten super viel Spaß..jeder durfte mal und jeder hat mal seine Meinung gesagt. Es hat einfach alles super funktioniert!
Und die Bilder können sich eindeutig sehen lassen!
Das Geheimnis für schöne Bilder: mag Dich, mag deinen Körper und sei stolz auf Dich!
Jeder ist eben so wie er ist..und das ist auch genauso richtig!
Ok dann habe ich eben eine etwas größere Nase mitten im Gesicht und ein anderer hat eben eine Kurve mehr…ja und?
Die Hauptsache ist, das du dich selber magst!

Casual

Der Look für jeden Tag.
Der casual Look ist der Kompromiss zwischen Gemütlichkeit und klassischer Eleganz. Ich liebe ihn einfach. Er ist der perfekte Look für den Alltag und meinen Job. Ich bin ein großer Fan von Boyfriend-Jeans und Destroyed-Jeans, doch die Hosen kommen beim Gegenüber häufig schräg an. Durch die schicke Kombination mit einem Blazer und hohen Schuhen nimmt der Look eine andere Gestalt an und niemand stört sich mehr an den auffälligen Jeans.

Casual Wear ist nicht nur unglaublich bequem, sondern auch total angesagt und äußerst wandelbar. Wer gleichzeitig seriös, cool, lässig, feminin und elegant wirken möchte, ist beim Mode-Trend Casual Chic genau an der richtigen Adresse.

Beim Mode-Trend Casual-Chic lassen sich stylishe Outfits ganz einfach aus Jeans, Blazer, Pumps und hippen Accessoires kombinieren! Dadurch wirken die gemütlichen Kleidungsstücke wie die Boyfriend-Jeans weniger leger und die klassischen Sachen, wie der Blazer nicht so spießig.

Schlag-fähige Argumente für den Schlag

Sie ist wieder da. Endlich. Die Schlaghose ist zurück!
Ich liebe sie einfach und bin ein richtiger Fan und das schon seid Jahren. Damals war sogar die Hose von meinem Kommunionsanzug eine Schlaghose. Je größer der Schlag, desto cooler die Hose xD und jetzt nach ungefähr 10 Jahren ist der Trend aus den 70 er Jahren endlich wieder zurück.

… und da freut sich nicht nur euer Kleiderschrank. Denn auch die Röhre bekommt endlich eine Alternative.
Die “Hippie-Hose” findet Ihr übrigens in zahlreichen Varianten… ob in dunkelblau, akkurat mit Bügelfalte oder verwaschen im Used-Look… für jeden Typ-Frau gibt es die passende Schlaghose.

Sollte Ihr jedoch unter 1,70 Metern groß sein, empfehle ich euch hohe Schuhe zu tragen. Das streckt das Bein optisch und sieht zudem sehr weiblich aus. Denn schließlich machen Schlaghosen, mit den richtigen Schuhen kombiniert, lange Beine und eine schlanke Silhouette.

Ihr findet die Hose übrigens unter Flares, flared Jeans oder einfach – Schlaghose.

es wird kuschelig…

Da ich schon länger mehr keine Shooting-Ergebnisse gezeigt habe, dachte ich mir wird es langsam noch mal Zeit dafür. Das Shooting ist zwar schon was länger her aber ich mag die Bilder immer noch sehr gerne. Die weichen Farben und die ruhige/sanfte Stimmung finde ich super angenehm auf den Bildern. Ich finde die Bilder wirken so kuschelig und verträumt. Genau das richtige für die vielen Herbstabende die jetzt auf uns zu kommen.

Auf in die warmen Socken, den dicken Strickpullover aus dem Schrank gekramt und ganz schnell auf das Sofa mummeln. Jetzt noch eine kuschlige Decke drüber und der kuschelige Herbstabend ist perfekt. Im Herbst kann man einfach mal ganz sorgenlos den Coachpotato spielen. Jetzt noch einen liebsten neben sich sitzen haben und schon kann der Abend genossen werden.

Ich persönlich bin ein Fan von heißer Schokolade aber natürlich kann auch ein Kaffe oder ein warmer Tee den Abend noch abrunden. Die oberste Regel ist aber: “Bloß nicht zu viel bewegen!” Von einer bequeme Position in die andere und so weiter. Ganz nach dem Motto bewegen können wir uns morgen noch genug :D

Wie verbringt Ihr am liebsten eure Herbstabende während draußen die Blätter durch die Gegend fliegen? Mögt Ihr es auch so richtig gemütlich?

© 2017 Frandina

Mit freundlicher Unterstützung von Chaosmacherin | Based on "Wilson" by Anders NorenUp ↑