KategorieSelfmade

Nicht zum Verstecken gedacht!

Ganz einfach zum selber machen. Alles was Ihr dafür braucht ist ein BH, Nadel und Faden, eine Schere, und eine Borte ganz nach eurem Geschmack.
Dann könnt Ihr eigentlich auch schon loslegen. Zuerst müsst Ihr zwei gleichlange Stücke Borte, für jede Seite abmessen und zuschneiden.
Wenn Ihr das erledigt habt, könnt ihr auch schon nach belieben die beiden Borten feststecken. Bevor Ihr jetzt sofort anfangt zu nähen, probiert den BH nochmal kurz an und schaut ob es euch so gefällt.
Wenn alles passt und sitzt müsst Ihr nur noch alles festnähen.
Und schon seid Ihr fertig.

Hier haben wir euch ein paar Outfit-Inspierationen zusammengestellt. Haltet euch nicht zurück und seid nicht schüchtern der neue Look ist wirklich was für jeden Tag.

Mal eine andere Collage

Im Moment bin ich damit beschäftigt mein Fotostudio zu Renovieren. Natürlich bin ich schon mega aufgeregt und bin einfach nur noch voller Vorfreude. Da dachte ich mir mache ich mir doch schon mal ein paar Gedanken um die Deko. Und schwupps habe ich daraus ein kleines DIY gemacht.

IMG_2657

Alles was Ihr dafür braucht ist eine Bilderrahmen, ein Papier  (wobei Ihr euch hier schon ganz nach eurem Geschmack austoben könnt) in der passenden Größe vom Rahmen, ein paar schöne Bilder, Klammern (ich habe meine Klammern übrigens bei Amazon bestellt)und Kleber am besten einen Klebestift und Flüssigkleber.  Und schon könnt Ihr auch schon beginnen.

Zuerst Baut Ihr den Rahmen auseinander. Die Glasscheibe brauchen wir nicht mehr die könnt Ihr also auf Seite lege. Dafür benötigen wir den Rücken von dem Rahmen und das Papier was Ihr euch ausgesucht habt. Ich habe mich diesmal für ein schlichtes Grau entschieden. Jetzt müsst Ihr im ersten Schritt nur das Papier auf den Rücken kleben. Dafür nimmt ihr am besten einen Klebestift, so wirft das Papier keine Wellen.

Wenn Ihr das gemacht habt kommen wir auch schon zu den Klammern. Hier müsst Ihr euch jetzt erst mal überlegen wie viele Bilder Ihr in euren Rahmen verarbeiten wollt. Ich habe mich für 4 entschieden da mir das sonst zu voll wurde. Also schnappt euch die klammern und sucht euch die passenden plätze aus. Wenn ihr zufrieden seid nimmt den Flüssigkleber und klebt die klammern beherzt auf. Jetzt muss das ganze erst mal trocken.

Ich habe nach 10 min Pause mal vorsichtig geguckt. Wenn der Kleber trocken ist sind wir auch schon fast fertig. Jetzt müsst Ihr euch nur noch eure Lieblingsbilder aussuchen und an die Klammern heften. Ich fand es hier ganz süß die Bilder im Polaroid-Stil zu nehmen. Dafür habe ich einen netten Tipp von der  lieben Chaosmacherinen bekommen, den Ihr euch HIER auch gerne mal angucken könnt. Aber natürlich geht das auch mit normalen Bilder. Wenn Ihr jetzt noch den Rahmen wieder zusammen baut könnt Ihr euch schon einen schönen Platz suchen.

Ich habe mir für den Übergang bis mein Studio fertig ist mal den Flur ausgesucht. Hier ist noch genügend Platz für noch mehr Bilder :)

Ganz nach dem Motto – man kann alles Gebrauchen!

Jetzt wird gegrillt was das Zeug hält. Ab in die Sonne und sich einen schönen Abend mit seinen Freunden machen. Besseres gibt es doch fast nicht mehr.
Nach dem Leckeren Essen noch gemütlich eine Flasche Wein öffnen und den schönen sonnigen Tag in der besten Runde ausklingen lassen.

Und schon fängt das Altglas an sich in irgendeiner verborgenen Ecke zu Sammeln.
Wir haben DIE Lösung dafür.

Alles was Ihr dafür benötigt ist Altglas, einen schönen Stoff der etwas fester ist und euch besonders gut gefällt, eine Schere, Nähgarn,ein paar wenige Stecknadeln , eine Nähmaschine oder eine Nadel (funktioniert mit beiden..und unter uns, ein besonderes Ausnahmetalent mussten wir dafür auch nicht sein). (:

bild_1

Dann könnt ihr eigentlich auch schon sofort anfangen.
Die Schablone könnt Ihr euch nach Bedarf und belieben anpassen. Eine genaue Form ist da euch nicht vorgeben. Also da könnt Ihr euch ganz auf eure Instinkte verlassen.

Die Schablone dann mit Stecknadeln auf dem Stoff befestigen. So habt Ihr es jetzt bei ausschneiden viel leichter.

bild_2

Zum Zusammennähe dreht Ihr beide Seiten auf links und steckt sie noch mal in groben Abständen zusammen. Jetzt könnt ihr auch schon Anfangen die Nadel schwingen zu lassen. Am besten macht Ihr eure Naht ungefähr 1cm vom Rand entfernt.
Wenn Ihr eure beiden Hälften Rechts und Links fertig genäht habt, könnt Ihr euch eure eigene kreative Vase auch schon angucken. Nur noch schnell umstülpen.

bild_3

Schon habt Ihr für euer Altglas eine nützliche und sehr schöne einzigarte Verwendung gefunden. Jetzt müsst ihr eigentlich nur noch einen schönen Platz finden wo Ihr eure Neuen-Alten Vasen betrachten könnt! (:

bild_4

So einfach ist deine Trend Collage

Haben sich bei euch auch so viele Zeitschriften im Laufe der Zeit angesammelt, von denen Ihr euch nicht trennen könnt? Es könnte doch passieren das man in 3 Jahren nochmal hineinschaut. Jetzt sind wir mal ganz ehrlich zu uns selbst! Wann habt Ihr das letzte Mal in euren alten Zeitschriften geblättert?
Nutzt sie doch einfach sinnvoll, vergrabt sie nicht unter euren Betten, sondern bastelt euch coole Collagen.
Alles was Ihr dazu braucht sind eure gesammelten Zeitschriften, eine Schere und einen Klebestift.

collage_1

collage_2

Stöbert in euren Zeitschriften und schneidet euch eure Lieblingsbilder raus. Hier könnt Ihr ganz nach eurem Geschmack auswählen. Ein cooler Schuh, eine tolle Kette, Themenbilder, ein Outfit das euch inspiriert. Alles was euch ins Auge fällt könnt Ihr für eure Collage verwenden.
Idee: Ihr könnt eure Collagen auch nach Themen gestalten wie zum Beispiel nach Mode oder Farben.

Wenn Ihr eure Auswahl getroffen habt schneidet eure Bilder zu und ordnet sie ganz nach eurem Geschmack an. Natürlich müsst Ihr hierbei auf euer zuvor ausgesuchtes Format achten.
Idee: Vereinzelte Bilder könnt Ihr auch direkt am Umriss ausschneiden, um die Collage ein bisschen Abwechslungsreicher zu gestalten.

collage_6

Seid Ihr zufrieden mit eurer groben Sortierung?
Wenn Ja…dann schnappt euch den Klebestift und klebt eure Collage auf einem einfachen Papier auf.

Und “Schwupps” könnt Ihr euch einen schönen Platz für eure neue Collage suchen!

© 2017 Frandina

Mit freundlicher Unterstützung von Chaosmacherin | Based on "Wilson" by Anders NorenUp ↑