AuthorBlandine Radek

All over denim Teil3

Overall – modisch und bequem

Mit diesem Trend erleichtern uns die Designer unsere Outfit-Frage: Jeder kennt das Problem.

„Passt die Kombination? Sieht das wirklich gut aus? Kann ich das so kombinieren?“

Der Jumpsuit löst alle Styling-Probleme! Einmal reinschlüpfen Schuhe an, ein paar Accessoires dazu und der Overall ist ready.

Ihr könnt ihn sportlich, partytauglich und lässig tragen er ist wirklich erstaunlich vielseitig. Wem der Look jedoch zu lässig oder zu sportlich ist, der kombiniert den Jumpsuit einfach mit hohen Absätzen und streckt sich somit. Außerdem habt Ihr die Möglichkeit durch eine kurze Jacke etwas Form in den Look zu bringen. Oder Ihr betont eure Taille durch einen schmalen Gürtel.

Einteiler sind praktisch, modisch und bequem zugleich. Der Overall ist einfach perfekt für jede Zeit.

“All over denim” – Teil 2

Die Schlaghose war keine Eintagsfliege. Flared Jeans sind seit letzter Saison ein Bestseller bei uns und bleiben auch in diesem Sommer ein Must-have. Im Sommer führt also kein Weg am Seventies-Look vorbei. Ohne eine ausgestellte Jeans läuft also gar nichts. Das Gute: Anders als man vielleicht denkt entpuppen sich die Schlaghosen als wahre Figurenschmeichler, deren hoher Bund optisch das Beine ungemein streckt. Sandalen mit hohem Plateau verstärken den Effekt. Wichtig ist, dass die Hose bei angezogenem Schuh immer bis zum Boden reicht

All over denim: Jeans allover ist schon sehr trendy, aber wer dabei auch noch den Boyfriend-Cut durch die „Flared“ ersetzt, ist jetzt die wahre Stilkönigin.

„All over denim“ – Teil 1

Was früher als absolutes Tabu galt, ist heute wieder im Trend und total angesagt. Der „all over denim look“ ist lässig und stilbewusst. Für diesen Trend kleidet man sich von oben bis unten, also von Kopf bis Fuß in Jeansstoff.

Ob süße Denim-Kleidchen, robuste Jeanshemden oder sexy Shorts, Jeans sind in diesem Jahr nicht mehr wegzudenken und laufen uns besonders im Komplett-Look häufig über den Weg.

In unseren nächsten Posts möchte ich euch gerne eine paar Komplett-Looks aus DENIM präsentieren und euch zeigen wie unterschiedlich diese gestilt werden können. Ganz Clean, Destroyed oder im Worker-Stil, dank der vielfältigen Behandlungen und Veredelungen sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Teil 1: Casual- Look in Boyfriend Jeans.

Das bedeutet… coole Boyfriend-Jeans zum lässigen Jeanshemd kombinieren. In der richtigen Kombination kann das wirklich sehr cool und modern aussehen. Dazu noch hohe coole Schuhe und fertig ist der All Over Look!

Hier habe ich euch zwei Alternativen zusammengestellt.

Trends kommen immer wieder.

So auch die Wollhose.
Man findet sie im Moment überall und in allen Passformen. Es ist also kein Wunder das ich über diesen Trend gestolpert bin.Die Wollhose ist klassisch und zeitlos.
Der Schnitt hat sich jedoch leicht verändert und ist etwas moderner geworden aber klassisch und zeitlos ist sie nach wie vor und ganz nach meinem Geschmack. Denn wie ich schon öfter erwähnt habe bin ich ein absoluter Fan von weiter bequemer Kleidung, die man schick kombinieren kann und somit arbeitstauglich ist. Sie ist also eine gemütliche Alternative für kalte Wintertage, die im Gegensatz zur herkömmlichen Jogginghose auch gern in der „Öffentlichkeit“ getragen werden kann =). Sie ist nicht nur super bequem sondern auch noch angenehm zu tragen.Ihr könnt die Hose aus einfach zu Sneakern und einem einfachen Pullovern tragen. So habt ihr einen coolen casual Look.
Und wer es lieber etwas schicker mag, wählt einfach hohe Schuhe statt Sneaker ;)

Shopping-Outfit

Endlich noch mal genug Zeit um durchs schöne, romantische Bad Münstereifel zu schlendern.
Bad Münstereifel ist ein historisch gewachsenes romantisches Städtchen mit malerischen Fachwerkhäusern, einer lebhaften Fußgängerzone und attraktiven Geschäften. Und in einem dieser malerischen Fachwerkhäuser hatten wir jede Menge  zu entdecken. Im Ambiente & Wohnart hatten wir einfach zu wenig Zeit zum stöbern. An jeder Ecke gibt es Deko-Eltemente für jeden Geschmack. Ob antike Möbel oder süße Wohnaccessoires alles war vorhanden.

 

Eine Shopping-Tour  kann schnell zum Marathon werden. Ich versuche euch noch eine paar kleine Tipps für das perfekte Shopping-Outfit  zu geben

Wenn Ihr shoppen geht solltet ihr auf jeden Fall zu warme Kleidung meiden und auf den klassischen Lagenlook setzen. Lieber leichte Kleidungsstücke übereinander anziehen, die man mal eben in die Tasche packen könnte. Außerdem sollte ihr immer eine große Tasche mitnehmen. Dort könnt ihr nicht nur eure Jacken reinstopfen, sondern auch gut eure Einkäufe verstauen. Bei einem richtigen Shopping-Marathon solltet ihr außerdem unbedingt auf flache Absätze setzen.

 

Der Mann in uns

Ich liebe diesen Trend. Er ist anders, speziell und hat etwas Spannendes. Mit taillierten Schnitten und weiblichen Akzenten wird es der Trend-Look.
Blazer, Reversmäntel, Anzüge – der Trend für den Mann ist jetzt auch gleichzeitig der Look für die Frau.

Hemden, mit figurbetonten 7/8-Hosen und den für diesen Look unverzichtbaren Accessoires … wirkt einfach nur sehr sexy. Die passenden Peeptoes, Pumps oder High-Heel-Sandaletten runden den Look ab und bringen die nötige weibliche Würze in den Look.

 

Doch auch der Hosenanzug mit dem passenden Jackett ist ein echter Klassiker unter den maskulinen Looks. Mit einem Tanktop und bequemen Slipper habt ihr schnell und einfach einen smarten City-Look zusammengestellt.

Warum also immer zu denselben langweiligen Klamotten greifen, wenn man so viel Auswahl hat. An alle, die dem Modetrend nacheifern möchten: Greift euch einfach ein Teil aus dem Kleiderschrank eures Freundes und los geht es.

Bequem durch den Herbst

Der Schlabberlook für den Alltag.
Endlich bekommt die Jogginghose einen Einsatz außerhalb der Couch.
Wer kennt das nicht?
Kaum zu Hause angekommen, ist die enge Jeans schon runter und durch eine Jogginghose ersetzt.
Doch die bequeme Hose darf jetzt endlich auf die Straße.

Wer jetzt glaubt, dass er seine Jogginghose auf der Straße anziehen könnte, liegt allerdings ganz falsch. Mit den trendigen Jogginghosen aus den aktuellen Kollektionen hat die Hose von zu Hause nichts gemeinsam außer die Bequemlichkeit. Für einen stylischen Look solltet ihr jedoch eine etwas “schickere” Jogginghose kombinieren. Ihr findet die Joggingpants in sämtlichen Stilen. Aus Leder, mit einem Smoking-Streifen, Seide, gemustert, mit Pailletten bestickt oder sogar aus edlem Chiffon – die Variationen reichen von ladylike bis casual.

Tipp: Falls Ihr die Jogginghose im Büro tragen wollt, solltet ihr die Hose mit einer engen taillierten Bluse und einem passendem Blazer kombinieren… der wertet den Look optisch auf.

Casual

Der Look für jeden Tag.
Der casual Look ist der Kompromiss zwischen Gemütlichkeit und klassischer Eleganz. Ich liebe ihn einfach. Er ist der perfekte Look für den Alltag und meinen Job. Ich bin ein großer Fan von Boyfriend-Jeans und Destroyed-Jeans, doch die Hosen kommen beim Gegenüber häufig schräg an. Durch die schicke Kombination mit einem Blazer und hohen Schuhen nimmt der Look eine andere Gestalt an und niemand stört sich mehr an den auffälligen Jeans.

Casual Wear ist nicht nur unglaublich bequem, sondern auch total angesagt und äußerst wandelbar. Wer gleichzeitig seriös, cool, lässig, feminin und elegant wirken möchte, ist beim Mode-Trend Casual Chic genau an der richtigen Adresse.

Beim Mode-Trend Casual-Chic lassen sich stylishe Outfits ganz einfach aus Jeans, Blazer, Pumps und hippen Accessoires kombinieren! Dadurch wirken die gemütlichen Kleidungsstücke wie die Boyfriend-Jeans weniger leger und die klassischen Sachen, wie der Blazer nicht so spießig.

Schlag-fähige Argumente für den Schlag

Sie ist wieder da. Endlich. Die Schlaghose ist zurück!
Ich liebe sie einfach und bin ein richtiger Fan und das schon seid Jahren. Damals war sogar die Hose von meinem Kommunionsanzug eine Schlaghose. Je größer der Schlag, desto cooler die Hose xD und jetzt nach ungefähr 10 Jahren ist der Trend aus den 70 er Jahren endlich wieder zurück.

… und da freut sich nicht nur euer Kleiderschrank. Denn auch die Röhre bekommt endlich eine Alternative.
Die “Hippie-Hose” findet Ihr übrigens in zahlreichen Varianten… ob in dunkelblau, akkurat mit Bügelfalte oder verwaschen im Used-Look… für jeden Typ-Frau gibt es die passende Schlaghose.

Sollte Ihr jedoch unter 1,70 Metern groß sein, empfehle ich euch hohe Schuhe zu tragen. Das streckt das Bein optisch und sieht zudem sehr weiblich aus. Denn schließlich machen Schlaghosen, mit den richtigen Schuhen kombiniert, lange Beine und eine schlanke Silhouette.

Ihr findet die Hose übrigens unter Flares, flared Jeans oder einfach – Schlaghose.

Blogparade – Der perfekte Look zum Herbst

Hier unser erster Post zu einer Blogparade die von der lieben Geri ins Leben gerufen wurden. Wir freuen uns wahnsinnig dabei zu sein. Das Thema ist: Der perfekte Look zum Herbst! Es hat super viel Spaß gemacht und freuen uns euch jetzt endlich unseren Herbst-Look zu zeigen!

Bequem durch den Herbst…

… das geht nur mit einem Poncho. Der Poncho ist das It-Piece in diesem Herbst/ Winter.

Ich bin ein richtiger Fan von Ponchos. Ich liebe es einfach mich in riesige Stofflagen zu hüllen und XXL-Schals um den Hals zu wickeln in der kalten Jahreszeit. Der kuschelige Überwurf aus Wolle schützt nicht nur bei kaltem Wetter sondern ist auch noch bequemen und optisch äußerst anziehend. Außerdem ist er ein toller Ersatz für Pullover, Jacken und Mäntel. Sie sind wie eine Decke, kuschelig warm, mega gemütlich und einfach nur bequem.

Ponchos gibt es in allen Farben und Formen. Egal, ob einfarbig, mehrfärbig, mit oder ohne Fransen, mit gestrickten Mustern, Print, aus Wolle oder Seide.. für jeden Geschmack ist etwas dabei. Man kann sie perfekt zu schmal geschnittenen Jeans und Röcken tragen, da sie die Silhouette schön ausbalancieren. Ihr könnt sie aber auch zu Culottes, Schlaghosen, Minikleider und Overknees kombinieren.
Mit einem Poncho bist du also nicht nur für den Herbst gewappnet, sondern auch richtig trendig und elegant unterwegs.

bild_1

© 2017 Frandina

Mit freundlicher Unterstützung von Chaosmacherin | Based on "Wilson" by Anders NorenUp ↑